HOMEPRODUCTSDOWNLOADSCONTACT US

 

YACON

 (100 % natürliches Konzentrat  ohne Chemikalien oder Konservierungsmittel)

 

Dieses Produkt ist ein natürliches Konzentrat auf  Basis der Yacon Wurzel. Mit Wasser verdünnt oder mit Eis dient es im Sommer als köstliches Erfrischungsgetränk. Der Geschmack des Yacon Konzentrates wurde mit  Orangen und Limetten harmonisiert um den hohen Gehalt an natürlichen Vitamin C geschmacklich zu unterstreichen.

 

Hinzufügen von Zucker oder jeder Art von Süßungsmitteln ist nicht erforderlich. Dieses Produkt bietet abgesehen von seinem angenehmen Aroma und Geschmack  verschiedene Vorteile für den Verbraucher, da es auf einer Frucht mit sehr hohem Vitamin C Gehalt basiert. 

 

Es ist ein 100 % natürliches Produkt, denn es enthält keinerlei zusätzliche oder synthetische Aroma-, Farb- oder Konservierungsstoffe.

 

                                YACON                                      

Liefereinheiten:

 

- für den Einzelhandel und Endverbraucher: 

  • Flaschen a`500 ml oder 1,0 Liter

 - für die weiterverarbeitende Industrie: (Getränkehersteller, Molkereien, Speiseeis etc.) 

  • Zylinder zu je 240 Liter

 

Haltbarkeit:

 

Das Produkt hat ungeöffnet und bei trockener Lagerung bei max. 30° C eine Haltbarkeit von 18 Monaten nach seiner Herstellung.

 

TRADITIONELLE ANWENDUNG UND WIRKSAMKEIT

   

Es gibt Darstellungen auf Keramik- und Textilien aus der Kultur der Nazca (500-1200 v.Chr.) im Süden Perus, welche auf  die Yacónwurzel hinweisen.

 

In präspanischen Zeiten (Tahuantinsuyo), spielte Yacon eine wichtige Rolle für den Wasserhaushalt des menschlichen Körpers.  Bereits die Inka stellten fest, das Yacon nach Mais und Kartoffeln einen hohen Gehalt an natürlichem Zucker aufweist. 98% der Wurzel besteht aus süßlichem Wasser. Neueste Forschungen haben ergeben, dass Yacon den normalen Blutzuckerspiegel nivellieren.

  

In den alten Anden-Kulturen spielte die Wurzel ein bedeutende Rolle bei der Beseitigung von Magen-Darm- und Nierenbeschwerden. Die Inhaltsstoffe der Yacon unterstützen die Zellerneuerung und erhöhen den Tonus der Haut.

 

    

         die Yacon-Frucht                                                            Yacon geschält

 

EIGENSCHAFTEN DES KONZENTRIERTEN YACON

 Es ist auch bekannt durch die folgenden Namen; Yakuma, Aricoma, Arizona, Llacjón, Puhe, Taraca, Jacón, Llamón, Arboloco, Jicama, Jokima, Jiquimilla, Llacoma, Racón, Colla. Englisch wird als es als Yacon bezeichnet.

 Der Geschmack der Yacon Wurzel erinnert an Honigmelone und Äpfel, hat eine leichte Caramelgeschmacksnote und ist angenehm süß.

 Trotz der Süße trägt sie nicht zum Dickwerden bei, da der menschliche Körper nicht in der Lage ist, den Zucker dieser Wurzel zu metabolisieren.

Doch Yacon wird nicht nur wegen des köstlichen Aromas von der Anden-Bevölkerung verehrt, sondern auch wegen seiner darmregulierenden Eigenschaften und nicht zuletzt als Genuss für Diabetiker.

Der Kohlenhydratgehalt von  Yacon besteht zu über 75% aus Fruktose (35% freier Fruktose und 25% aus gebundener Fruktose) und somit wird eine Kohlenhydrat-Zufuhr bei niedriger Blutglukosekonzentration ermöglicht. Es kommt zu keiner typischen Überzuckerung (Überaktivität) oder Unterzuckerung (Müdigkeit, Leistungstief) wie beim Konsum von Zucker sonst üblich. Außerdem hat Fruktose keine kariesfördernde Wirkung, wie insbesondere der Haushaltszucker.

Yacon speichert die enthaltenen Kohlenhydrate hauptsächlich in Form von Inulin, bzw. Obligo-Fruktose, die als guter Nährstoff für die Darmflora bekannt sind.

Die nützlichen Darmbakterien, Bifidus und Acidophilus, werden aktiviert und diese wiederum geben schädlichen Darmkeimen wenig Chancen sich auszubreiten.

Die beiden Bakterien versorgen den Darm mit den B-Vitaminen, Enzymen und Folsäure. Dadurch entsteht ein sicherer Schutz vor Übersäuerung, Durchfall und Verstopfung. Der Blutzucker und der Cholesterinspiegel werden harmonisiert und das erhöht den Schutz vor Gicht und Darmkrebserkrankungen.

Ein gesunder Darm ist für unser gesamtes Wohlbefinden und unsere Ausstrahlung äußerst wichtig. Auf die Regulierung von Fetten im Blut sowie auf unsere Haut wirkt sich ein ausgewogener Darm ausgesprochen positiv aus.

LEBENSRAUM.-

Yacón gedeiht in den Anden, in Peru und Bolivien, in feuchten Berggebieten und an der peruanischen Küste.

Optimale Entwicklung tritt bei einer Temperatur von 18 ° - 25 ° c ein.

             

 

Chemische Zusammensetzung / Inhaltsstoffe 

Yacón enthält große Mengen an Kohlenhydraten als Fruktooligosacchariden, Inulin (das erfolgreiche Polymer), ist für Diabetiker geeignet und für alle, die sich bewusst ernähren möchten. Yacon enthält Mineralien wie Kalium, Phosphor, Eisen, Zink, Magnesium, Natrium, Kalzium und Kupfer; ebenso Vitamin C, Thiamin, Riboflavin und Nicotinsäure.

 Der Vitamin C- Gehalt in diesem Yacón Konzentrat wird verstärkt durch die Beigabe  von Limette und Orange.

NATÜRLICHE VORTEILE DER YACON

 

  • Verringert die Höhe des Cholesterinspiegels im Blut

  • Reduktion des Risikos der Entwicklung einiger Krebsarten – vor allem Darmkrebs

  • Verbesserung der Absorption vom Kalzium und anderen Mineralien

  • Prävention von gastrointestinalen Infektionen - Obstipation

  • Diabetes – reguliert den Blutzuckerspiegel

  • Stimuliert das Immunsystem

 Im Gegensatz zu den meisten Wurzeln und Knollen, die Ihre Kohlenhydrate in Form von Stärke speichern, speichert Yacón hauptsächlich Fructooligosacharide (FOS), eine besondere Art von Zucker, ausgestattet mit enorm vorteilhaften Attributen für die menschliche Gesundheit.

Außerdem enthält die Yaconwurzel eine wichtige Konzentration an Kalium, von Kaffeesäure abgeleitete Phenolen, antioxidative Substanzen wie Chlorsäure und Tryptophan, sowie einige Phytoalexine mit Fungizidaktivität.

 

Übergewicht und hohe Cholesterol-, Triglyceriden- und Glukosekonzentration im Blut sind, unter anderem, allgemeine Faktoren für die Entwicklung von Diabetes. Dank seinem niedrigen Kalorienwert, sowie seinem Süssungswert, und der Tatsache, dass die in ihm enthaltene FOS vom Organismus nicht verändert werden kann, wird Yaconwurzel eine hervorragende Alternative für die Gestaltung von kalorienarmen Diäten für Diabetiker.

Die Studie von Yamashita et al. (2001) zeigt sogar einen glukosereduzierenden Effekt in gesunden Individuen, die frische Yaconwurzeln konsumiert haben. Diese Resultate sollten von anderen Studien bekräftigt werden.

_________________________________________________________________________

 

(1)…YACON (Smallanthus Sonchifolius). Universidad Nacional Agraria La Molina. Programa de Investigación y Proyección Social en Raíces y Tuberosas.

http://www.lamolina.edu.pe/Investigacion/programa/yacon/Yacon.htm

 

(2)…Seminario J, Valderrama M & I Manrique. 2003.  “EL YACON: Fundamentos para el Aprovechamiento de un Recurso Promisorio”  – Centro Internacional de la Papa (CIP), Universidad Nacional de Cajamarca, Agencia Suiza para el Desarrollo y la Cooperación (COSUDE), Lima, Perú. Págs: 30-33.

BACK

 

©  2006-2010  ALPHA NATURA